Frau Liese Nr. 2

Kennt Ihr das? Wenn man ein Schnittmuster zum ersten Mal näht und es einem gefällt, muss man es gleich ein zweites Mal nähen… …geht mir öfter so 😉 Dieses Mal mit „Frau Liese“ von fritzi/Schnittreif. Der Stoff stammt mal wieder aus einem Glückspaket von lillestoff und nennt sich „Confetty & Eucalyptus“. Wahrscheinlich hätte ich mir diesen Stoff nicht…

Frau Liese

Bei Makerist gab es letzte Woche ganz viele Ebooks für sagenhafte 2 Euro…da musste ich einfach zuschlagen und mir einige Schnittmuster kaufen, mit denen ich schon eine Weile geliebäugelt habe… Unter anderem auch dieses hier – „Frau Liese“ von Fritzi und Schnittreif. Frau Liese ist einfach und schnell genäht und mit einem Meter Stoff seid ihr dabei! So…

Meer geht immer!

…das könnte mein Lebensmotto sein!!! Und für ein solches braucht man als Untergrund keine Muster, Streifen oder so, sondern einfach eine weiße „Leinwand“!!! Die weiße Leinwand ist in diesem Fall ein weißer Singlejersey von Albstoffe. Der Plott ist von Hamburger Liebe über Alles-für-Selbermacher. (Wo ich die gestreifte Plotterfolie gekauft habe, weiß ich leider nicht mehr) Das Meer ist die…

Vom Winde verwehtes Sommerkleid

Heute gibt es einen schnellen Rums-Beitrag aus dem stürmischen Dänemark. Zum Fotografieren ist dieser Wind ja eher ungeeignet… Genäht habe ich mir ein „Shirt oder Kleid“ von allerlieblichst aus Modal. Das fühlt sich ganz leicht an. Der Stoff ist von lillestoff und heißt „Loveletters“. verlinkt bei: Selbermachen macht glücklich, lilleLieblinks, ich näh bio, MerkenMerken MerkenMerken

Urlaubs-Kimono Tee

Sommerklamotten nähen ist genau die Art von Urlaubsvorbereitung, die ich gerne mag… Für hoffentlich sonnige Tage am Strand habe ich mir mal wieder ein „Kimono Tee“ nach dem Freebook von Maria Denmark genäht. Ich habe aber ein paar kleine Veränderungen vorgenommen: den Ausschnitt habe ich mit Beleg genäht, das gefällt mir zur Zeit einfach gut. Und an…

Cardigan „Maja“

Einen Cardigan kann man immer gebrauchen… (oder auch mehrere… 😉 ) Das Schnittmuster „Maja“ vom Kreativlabor Berlin wollte ich schon lange mal ausprobieren. Es ist sehr wandelbar, so kann man das Vorderteil beispielsweise unterteilen, man kann es mit oder ohne Taschen oder mit Schulterriegeln nähen. Bei dieser Variante hier habe ich mich für die ganz schlichte Version…