Close

Lillestoff-Festival

Ja…ich hab es mir angetan!

Ich war das erste Mal auf dem Lillestoff-Festival in Langenhagen.

Lang hab ich überlegt, wie ich das anstellen soll, denn es war das letzte Wochenende der Sommerferien bei uns und als Lehrerin bin ich da eher unentspannt was einen Wochenendtrip nach Norddeutschland angeht…

Also hab ich beschlossen, nur einen Tag hinzugehen und war Samstagnacht wieder zu Hause, was zwar das volle Mammutprogramm war, aber ich hatte eben den ganzen Sonntag noch Zeit um mich mental auf die Schule vorzubereiten um ganz beseelt den tollen Festivaltag Revue passieren zu lassen.

Und ich muss sagen, ich bin immer noch total überwältigt von diesem Erlebnis!
Wobei ich ehrlich zugeben muss, dass ich absolut überfordert war.

Von den vielen Menschen, von denen man so viele virtuell „kennt“, von den Massen an (Lieblings-)Stoffen und am Ende von meiner viel zu schweren Tasche, die ich zum Bahnhof schleppen musste
Aber es gab auch sehr nette Begegnungen und Gespräche, und es war toll, manche Menschen mal „in echt“ zu sehen!
Es gab sehr leckeres Essen, viel zu staunen und zu bewundern…nicht zuletzt am Designertisch, wo man einfach zusehen konnte und am Ende einen kleinen „Schatz“ sein eigen nennen durfte!

Alles in allem hat es sich total gelohnt, allein schon wegen diesem kribbeligen Gefühl, dass man wohl am ehesten mit der Hysterie von Teenagern bei einem Konzert der Lieblings-Boygroup vergleichen kann…

Beim Festival hatte ich natürlich ein Outfit aus Lillestoff an, is ja logisch!

Und zwar eine „Frau Smilla“ von Hedi näht aus den tollen Regenbogenstreifen von Lillestoff // SUSAlabim .

Dazu gab es noch einen neuen „Knopfrock“ von Lumali aus Cord von Hilco.

So…ich geh jetzt mal wieder meine Mitbringsel streicheln…ich hab nämlich wahnsinnig viele Stoffe gekauft…!

verlinkt bei: After Work Sewingich näh bioBiostoff-LinkpartyDu für Dich am DonnerstagSew LaLa

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: